Abwesenheitsmeldungen mit dovecot-sieve

Aus Synology Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Abwesebheitsmeldungen

Die Frage nach Abwesenheitsmeldungen und Autoresponder bei der Mailstation wurde im Forum vielfach gestellt. Die meisten Lösungen setzen das Binary vacation voraus und arbeiten dann mit sendmail. Leider habe ich es bis heute nicht fertiggebracht, vacation auf der DS oder für die DS zu kompillieren.

dovecot-sieve

Netterweise gibt es eine "einfache" Lösung im Zusammenspiel mit dovecot-sieve.
dovecot-sieve und deliver muss man sich zuerst aus den Quellen kompillieren

Danach legt man im Homeverzeichnis des Users die Datei

.dovecot.sieve

an. Diese Datei muss dem User gehören, für den auch die Mails sind.

Die Datei selber ist einfach aufgebaut

require ["envelope", "vacation"];
vacation
 :days 1
 :subject "Bin isch konkret nischt zu Hause Alder"
"Bin ich nischt zu Hause. Geniesse das konkrete Wetter am Baggersee";

Durch :days 1 wird sichergestellt, dass jeder Absender nur einmal täglich eine Meldung erhält (wir wollen ja nicht rumspammen ;-)

Jetzt sucht aber dovecot-sieve noch im falschen Verzeichnis nach sendmail. Darum muss man noch einen Symlink anlegen

ln -s /usr/syno/mailstation/sbin/sendmail /usr/lib/

Danach sollte alles ready sein und die Meldungen an den Sender geschickt werden.

Tipp beim Testen: Da nur einmal pro Tag eine Mail verschickt wird, ist es mit dem Testen etwas schwierig. Dovecot-sieve speichert im Homeverzeichnis des User in der Datei

.dovecot.lda-dupes

die Mailadressen, an die bereits eine E-Mail versendet wurde. Also kann man die Datei einfach löschen (während der Testphase)

Abwesenheitsmeldungen können heikel sein, weil sie einem Spammer die Existenz der Mailadresse verraten. Und wenn eine gefälschte Absenderadresse verwendet wurde, dann geht die Mail an einen "Unschuldigen". Gerade wenn ihr getmail im Zusammenspiel mit deliver dazu verwendet Eure externen Accounts zu leeren, dann solltet ihr für diesen Account KEINESFALLS eine Abwesenheitsmeldung erstellen.