TeamSpeak 3 Server Paket: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Synology Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Die Seite wurde neu angelegt: „rightDiese Seite beschreibt wie man sich ein Paket für einen [http://www.teamspeak.com TS3] Server macht. Aus folgenden Gründen gibt es…“)
(kein Unterschied)

Version vom 28. September 2012, 01:00 Uhr

Fehler beim Erstellen des Vorschaubildes: Die Miniaturansicht konnte nicht am vorgesehenen Ort gespeichert werden
Diese Seite beschreibt wie man sich ein Paket für einen TS3 Server macht. Aus folgenden Gründen gibt es das Paket nicht schon fertig zum Download:
  • Es ist wirklich einfach mit dieser Anleitung dies selber zu erstellen.
  • Es ist 100% sicher, da man volle Kontrolle über den Inhalt hat und nur eine Datei downloaden muss, und diese ist von der offiziellen Teamspeak Seite.
  • Nachdem von den TS Entwicklern derzeit kategorisch ausgeschlossen ist, dass es ein offizielles Paket für Synology geben wird, muss das Paket bei jeder neuen Version in Privatinitiative erstellt werden. Niemand kann aber garantieren, dass er/sie dafür auch auf längere Sicht Zeit, Lust, Möglichkeit, etc. hat, bzw. dies immer zeitnah tun kann. Daher ist dies die zukunftssicherste Variante.

Vorteile eines Pakets:

  • Man benötigt für die Installation kein Telnet und kein Linuxwissen
  • Man sieht den Status im Paketmanager der Synology Adminoberfläche und kann dort den TS3 Server auch ein- und ausschalten
  • Bei einem Neustart wird der zuletzt aktive Status beibehalten (also entweder aktiviert oder deaktiviert)


Voraussetzungen

  • Eine Diskstation mit x86 Architektur (Liste der Prozessortypen)
  • Ein Archivierungsprogramm, wie z.B. 7-Zip (wird in dieser Anleitung verwendet)
  • Einen Texteditor, wie z.B. Sublime, PSPad, etc. Auf keinen Fall das Notepad von Windows!
  • Es müssen Dateien ohne Dateierweiterung erstellt werden. Dies geht unter Windows verlässlich nur, wenn die Anzeige der Dateiendungen eingeschaltet ist: Win7, WinXP, Google Suche
  • Der TS3 Client ist bereits installiert.


Paket erstellen

Das erste Mal

  • Verzeichnis TS3_Server anlegen. Dieses sollte irgendwo sicher und permanent gespeichert sein, da man es bei jedem Update des TS3 Servers wieder benötigt.
  • Eine neue Datei INFO mit Texteditor anlegen und folgenden Inhalt hineinkopieren:
package="ts3server"
displayname="Teamspeak 3 Server"
version="3.0.6.1"
maintainer="Dieter Wunderer"
description="Teamspeak 3 Server for Synology x86 DS"
reloadui="yes"
arch="x86"
package_icon="iVBORw0KGgoAAAANSUhEUgAAAEgAAABICAMAAABiM0N1AAAAGXRFWHRTb2Z0d2FyZQBBZG9iZSBJ
bWFnZVJlYWR5ccllPAAAA2lpVFh0WE1MOmNvbS5hZG9iZS54bXAAAAAAADw/eHBhY2tldCBiZWdp
bj0i77u/IiBpZD0iVzVNME1wQ2VoaUh6cmVTek5UY3prYzlkIj8+IDx4OnhtcG1ldGEgeG1sbnM6
eD0iYWRvYmU6bnM6bWV0YS8iIHg6eG1wdGs9IkFkb2JlIFhNUCBDb3JlIDUuMy1jMDExIDY2LjE0
NTY2MSwgMjAxMi8wMi8wNi0xNDo1NjoyNyAgICAgICAgIj4gPHJkZjpSREYgeG1sbnM6cmRmPSJo
dHRwOi8vd3d3LnczLm9yZy8xOTk5LzAyLzIyLXJkZi1zeW50YXgtbnMjIj4gPHJkZjpEZXNjcmlw
dGlvbiByZGY6YWJvdXQ9IiIgeG1sbnM6eG1wUmlnaHRzPSJodHRwOi8vbnMuYWRvYmUuY29tL3hh
cC8xLjAvcmlnaHRzLyIgeG1sbnM6eG1wTU09Imh0dHA6Ly9ucy5hZG9iZS5jb20veGFwLzEuMC9t
bS8iIHhtbG5zOnN0UmVmPSJodHRwOi8vbnMuYWRvYmUuY29tL3hhcC8xLjAvc1R5cGUvUmVzb3Vy
Y2VSZWYjIiB4bWxuczp4bXA9Imh0dHA6Ly9ucy5hZG9iZS5jb20veGFwLzEuMC8iIHhtcFJpZ2h0
czpNYXJrZWQ9IkZhbHNlIiB4bXBNTTpEb2N1bWVudElEPSJ4bXAuZGlkOjgxMzc1NkZBMDBFMzEx
RTJCNzRFRUQyN0VFQzE3RTE1IiB4bXBNTTpJbnN0YW5jZUlEPSJ4bXAuaWlkOjgxMzc1NkY5MDBF
MzExRTJCNzRFRUQyN0VFQzE3RTE1IiB4bXA6Q3JlYXRvclRvb2w9IkFkb2JlIFBob3Rvc2hvcCBD
UzMgV2luZG93cyI+IDx4bXBNTTpEZXJpdmVkRnJvbSBzdFJlZjppbnN0YW5jZUlEPSJ1dWlkOjFD
NzlFNkYyMDMzQ0RDMTFBRjMzRDU1MzhCNTRBN0EwIiBzdFJlZjpkb2N1bWVudElEPSJ1dWlkOjMz
NzEyNDUwMDMzQ0RDMTFBRjMzRDU1MzhCNTRBN0EwIi8+IDwvcmRmOkRlc2NyaXB0aW9uPiA8L3Jk
ZjpSREY+IDwveDp4bXBtZXRhPiA8P3hwYWNrZXQgZW5kPSJyIj8+/2Y/SAAAAwBQTFRFpaapmKbC
6ursjvWzWGiFgpO0jJy6ucLUNfM14uXpydHeiZSn5OTkVmN8Jiw72+HseoWaBMsAqP7RZ3SKkqG+
Da4tRVJq2dzhhouWDqcM6u3yJ6BcztXhk5OW7fD1zLHXS/hFV/+cNUFX1Nzpg4SKcnd+RlZ0+Pn5
O0xs/v7+GyMzSVl4MTlHvMHMurq6e3yC0tnlB3M3DOwsKDhXKDNHbHiS9vj73OTx9vb4f/+VqbC+
3Nzdi//HTNg5k/mOcn6VCZIJeIuug4uk7+/w0NbiSFh3TfZnERUmUdOM1NTV9fX2wsnUzNPgxcbK
wMDEYW6GUlNbZPtto67Eb85swMnYL8xTSUxX4ur5MDxUsbrO4Oj2J/VSZGt5rpfCZmVrDcEmo6q7
1NrlBnMC5ejtLvV0B5Y0ycnK8fL0q6yxmqO1s7nF19zmipm2QVJwQUJIVlljNUNfJccN/Pz8sbK1
i5Gb0tXct77VFGpR2d7oqqu83+Di2NjakJ+8tre6n6Su3f/nP05qFflQRVVzrbLAN9YhBQUVLSJE
pp+y8fT3yc3boau0TV18K3Jqxs7cn5+jPlFz+fr7rbnOr7bCxMzaSLUvyM3VK5QXz9DSUl95j5mr
b3F5pLHIhu55nIi0asVaHCtBk52wuL7KTFJaJBYzTFt5PUllqbTKPjleR1l6kZahlpmgv8XR1tnh
Of+WzNLcy9LfhZa19P//fIKOzv/oQ1V1/Pz+R1d1T095QFBuB10w0tfjUWKCu73AxcrYNEZoUFpz
z9fkQFN2Slt6+/v8PU5vSVt7l6CvOEdjQ1RyOEpqTl9+em6Y1trNi42Py9PqT4mLaV2NXLGTb66l
RFd5zNfeb2h+Xf+taeGNasmljNWQw8Dbw83gzMfTz8bZr/+5LD1elHysMilNHklmNCxXMkJgu//e
kI2xAOwH/Pz76OzlQ1Nyr8vU8vPz9PT0////BVMAxf/InqzDt7i53r7oNkhmeGSBQM5d8u/xS1x7
XOVMTlt8SkBwiJi3wsvby9HY////gSIuZQAAAQB0Uk5T////////////////////////////////
////////////////////////////////////////////////////////////////////////////
////////////////////////////////////////////////////////////////////////////
////////////////////////////////////////////////////////////////////////////
////////////////////////////////////////////////////////////////////////////
////AFP3ByUAAAp7SURBVHjarNh7QFPXGQDwEJNAEiGRRIV4oS2PS3JvkChBKNjGAmkqBqOWAlpE
Y2oBQ0IHalPADmPp0BREbavQbvEFRbEmtSyNxEcIUcDOvbvuzR6025hmc3Ur7bBn596bSKgabLvz
H3Duj+887vede2jg/9Rod/ulD7YlOu3p0/0mkagipfbrQT5f/KnePdwzAk1kmUajUPA7ek1sUftX
hHyS3hj+meQzbQsP5tTXLz9XGZeUXCOXXhRwu/tFKfcN1dJPC2J0d3aaXZdmlM4TVPeyl9wXFH8k
l9Gcd4+Oy+NWyecJuLvjZ4ZaXmBcGGn+G/CRwdX6UrIkcNKD+jakyRMOKTayZ4JSMy6YldgPgY8O
o5KkprbEs9k6nSj+2hJJoEvWSWmpK6OqPiTkq7KIlUrpdlCb3VGVAiRtZ2QyBMmX6XnQE7X7Q2u/
iiW4FNmiEFABF3cqcelCUMtlRPL7AaiMyTT1qzkcjg3R8njswKKxO7EmhsJ2b8jEN4yTkITrcFpG
TgFwMvc3t9RavT4fYoiMx9NlUT0Lo+QuweWWe0GvCbxmCuq44h22pM8HkkiFMOxGdzhHr0egla/V
66h9mZWMmTV80z2gIwwxSkK+DovT7BhPzwLXL0422u32xjXhiElmI8LS0qm5isPEDM35u0KDh11e
CgLc407UfHwsEi54hlDY2MiyM4X7bKZ8G5wtt54KaiU25BJsuRuUB+faD3V4nChqtqTvAmCrPayR
aNVM1lqZXm3jIIia2pIHrTddmu67QKKM4XE/dJiAUMdwegFoURAhwSasZgqLYFA2G8LRkcPbHSW+
wsi+E/pC4zWjcB9B6PJxAkI9ozFwhXIpCLZJ+z69zGZTI608UvqB1Gtx9d4B7YoUowFogoRQ3EoH
gC8MSEIW84ZMa1PbkFZqwdbIlZYL9V+CauGao/6hXbZQkGc0DYCfT4XU2MgMk8lsanV+EfX41TGP
R3x9OtTCxw0BaCM1NNThsH4KJMEQlLT9UHIfoWb8YpPnZsx0iC0YHw9A2VcoCPXI4Z+LJqdJb+gR
tRpx91aQTz3nsIzunwZtE4jNAWgXw0BBSoO0Heiqg6FG5nYTDKn//GvkYyfNuLOrIAiS9EaOkFDp
cgCqbipRf0hYAwBvsIKhapZNplarE7fkkA/iyonRmCmoJVUwdmFE7DSjTbkSMF/a5HFQUDrstEIY
HJKQ2U2E5FbvIp88N4wbnhP5Id/8wxl/WL/+u+8fMjiPMxQpIM/ovERtgJFiOBFh08bGYrVSIS0n
pUMOT/pWP/RF1fpfz/rwiSd++vH7uMHiSQbg2tEmDzlJDjkbSBonG6eFtJYISbaikoQ2zsMNQwUk
pHvhk1k7Fy9evGHugh/9+PNxvOsEAPVSFCcki7US+NRhTFZQUJNh/cTCJVaSyVt0SOlJryMgya5P
nvjLg//89u/ffHXZ5lfewx3OBJizCktROE1KCxYHc7hpnz1oD7BYB6ixnSNDUuD4WCcBsR/45Zw3
fe+8G/3o917ftPmV/3ouyeE/AGXiCRhQqbQCXGsxmYpY9inJHq4noANtJLRfiZuldAj97o0Nn/ne
nfXww29CaNPmsfcmhsqI/NTldeAoVghATgvCMXFYUzHZ1xKQDEki345TLlyZsAPQ2h/4yZxH3521
+vHVT776+qZ/LHv+Lcu4lKiShXLPpaEauMXieRybzdRaXX0b2kdA7sSYg2TRYOA9zyUBGn39gjmr
Z62OePCzR16NXbZp06I/XsGjyB6oFxcfhQG1uuFjNt525nQIMW3dQY6NjyuHymppuo8XzIlY/WBE
xCMvvbRhQ+yysy8HoNRRpTL9NSCpy04kntPfsE+HeFup3ZztQJ3F9bT23AWxcyIgFBGx+Olnnpp7
9mWXM4ocfMWIEu2DJUByolcLQ9IXBbaTfTsJZZ6II6FevA+VF9LAx8/Hxr4U8fTTO3c+89DSDyHE
KK2hXsAMMSwBApjOT8jy4YP9YZP+5b8lI6EYCgpL7huOWkkDv/3T5mXfevyht99++xdLP3pyM/aW
K4paV7D2JvG2wXU7SA5O302NrToMVgACSqaGFl7WZ46qpIHBPz8fu+zx6OilS6M/+tXcs8dcXZj/
aMODBUDpHRsEtSeI10sfTkXE7CZGpnabOuvIbvM/70OjaBBdqdocG/thdHT0rCfnLlJ1ubAkf466
fsUxjE6M8gGgZ7sRtbaIyieTRVoCSkTKyTUBf/83FREAH6gWzZ371H+e2gAdOLCjtw9wGhRmTXwU
9q/covVDQvsNMiA1L7W4gII+GB8n5gi28mbrItjOWo+95cRWTRW9XAeRx0fGaoHkxQNuamisyVuw
ksC2bmu5/0yhMZijCqn5oh1rVqmOHXu5VI5dDTqZcpUweStdRAqkF7nJySbyGhmQO7Pcn133awa6
jLP9P+S11WAYFlUcNzv4iNsBq/iExynHiJnPJ5ZfaBf29xOOLTPVSKe6bYzsKy2vnTqN0HNy6NOP
PJKO405PF4YZiXyhIzakcJLF0ZMDQ0rS/CMryMV7StPufvIPnBi5lr4mrI0I8q8SnvaGXTg5ectE
OjZeq7GB6qXjG3pg2QoFwaLZkwD3guQ6u4LNC2c22qsDTn5JcvntA9peJ0YPCdEV5h75DiBpkIi0
WpiQmMJWylHb1m2JCsxm9vGflR4FIaFTCqcSVgjf/FaOVt3ItK/p1/sdnntVXaBE5zovEe9UKOhI
hhgfx+qBZDevtfoxYbhJ5ncS1yXXBDr1avYOEe9UKGhPpHdCLoVDyAt/zL4234T4HVnJ1qPXAq8R
d/iStRyEhOK5w31OI5GYDgi7EZObYtQ2bclJac7tzwWN19A8OzTUkCFG+xLgIiO3EFO/n4HjKjlh
vO2IuOM9qjQQGso+JMaVUbDXoB65zagzeUlTjmQ/Y6CL+qC6NxTPFw9bEmDt99EzOYFhyUrOd9bQ
g74WvJeaK0FoKJUhdlissFAU6GQcikEyM18sTprqUnEZ7bFKQWiIzRePox5Y+oHORDlI5rojncaV
QRt2ReRAQvO10ND3z03AUy7eBYtuHpGh1bLMdb3JxrSgD8wUk2ZvU/NKEBo6rxgZhpBZeg20I4ib
V2La1WnsbAjODbsVXmczDYSGKjq8TgfqcBlUeeDT+JLEIzHF0rSGaR/S2/h7ndTKh4B8a1wDV2Az
q+CqZYmSio01ddOTVftp/oBYlTTDTQQ7Uo5h0lIMU6VdB4Pb0tIWfvkrtn1FxsBQ89WZrjRm76DF
xXWWJbURx8TaO+8NfPQtgoHSZtqMdyMztEF2lUtsbX4WfDNIUtHL70lXGevBN4J87duqNBesqrj7
uva5N5Myf6Nir1VVXA++CTR4/dQahcGqCn5N7gZJfCm+EFOTpVtRlTGEqYyVM92NsDMu8jmiqYuQ
4PmN1x1Yw8flmKp8x31c+wyeq5F3aQ6nakUt7ZKUrCXvLCmQZEHDdGAtVzBPrlKtmlbRQ87R4Mqk
YnlXZFkG//CePd954cbhy1y+4GICDEVaXjn7K17WpTwbl1YjxaimUqnkxvKkf+m+1q0fxOp3FFa2
tbXR6hYuzMm7nyX9nwADAJBPskB8RMg3AAAAAElFTkSuQmCC"

Beim Markieren und Kopieren sorgfältig sein, da kein Zeichen vergessen werden darf. Die unleserliche Textschlange am Ende (Parameter package_icon) ist das TS3 Logo in BASE64 Codierung.

  • Folgende Informationen anpassen:
    • version: Die Version des Servers die man von TeamSpeak Seite herunterlädt.
    • maintainer (optional): Hier kann man seinen eigenen Namen einsetzen. Der Parameter hat nur informativen Charakter.
  • Datei im Verzeichnis speichern (INFO in Großbuchstaben).
  • Kontrollieren, ob eine Dateiendung vorhanden ist, da manche Editoren diese automatisch anhängen. Falls ja, dann die Datei im Editor schließen und manuell die Endung entfernen. Windows fordert zur Bestätigung auf, da die Datei dann nicht mehr mit Doppelklick geöffnet werden kann. Dies mit JA bestätigen. Zum Öffnen der Datei klickt man rechts darauf, 'Öffnen mit...' und in den Programmen den Editor auswählen.
  • Unterverzeichnis scripts anlegen.
  • Nun werden nach dem gleichen Schema wie oben folgende Dateien im Verzeichnis 'scripts' angelegt. Die Dateinamen sind immer Kleinbuchstaben und auch hier hat keine der Dateien eine Endung:

preinst
Code, der vor der Installation ausgeführt wird. Der nachfolgende Code tut im Grunde nichts, dennoch sollte man diese Datei aus Gründen der Vollständigkeit und für eventuell spätere Ergänzungen anlegen. Das Weglassen der Datei wurde nicht getestet.

#!/bin/sh

exit 0

postinst
Code, der nach der Installation ausgeführt wird. Es gilt das gleiche wie oben.

#!/bin/sh

exit 0

preupgrade
Code, der vor einem Update ausgeführt wird. Hier werden die Konfigurationsdateien gesichert, da bei dem Update alle gelöscht werden.

#!/bin/sh

DIR="/var/packages/ts3server/target/teamspeak3-server_linux-x86"
TMP="/tmp/ts3bak/"

# When upgrading, we need to backup the config files first into a temporary dir
mkdir $TMP
/bin/cp -fpR "$DIR/files/" $TMP
/bin/cp -fpR "$DIR/logs/" $TMP
/bin/cp -f "$DIR/nohup.out" $TMP
/bin/cp -f "$DIR/ts3server.sqlitedb" $TMP
/bin/cp -f "$DIR/query_ip_blacklist.txt" $TMP
/bin/cp -f "$DIR/query_ip_whitelist.txt" $TMP

exit 0

postupgrade
Code, der nach dem Update ausgeführt wird. Die Konfigurationsdaten werden wieder zurückgesichert.

#!/bin/sh

DIR="/var/packages/ts3server/target/teamspeak3-server_linux-x86"

# Copy back the config files
cp -pR /tmp/ts3bak/* "$DIR/"

# Remove the temporary dir
rm -R /tmp/ts3bak/

exit 0

preuninst
Code, der vor dem Deinstallieren ausgeführt wird.

#!/bin/sh

exit 0

postuninst
Code, der nach der Deinstallation ausgeführt wird.

#!/bin/sh

exit 0

start-stop-status
Das Herzstück des Pakets. Dieses Skript wird für das Aktivieren und Deaktivieren des TS3 Servers verwendet, ebenso für die Abfrage des Status (Server läuft oder nicht) und für die Ausgabe der Protokolle. Das Paketzentrum ruft dieses Skript auf und bekommt von hier die Informationen.

#!/bin/sh
###BEGIN INIT INFO########################
#
# start-stop-status
# Starts, stops the TS3 server and
# reports status to the package manager
#
###END INIT INFO##########################

DIR="/var/packages/ts3server/target/teamspeak3-server_linux-x86"
cd "$DIR"

case $1 in
	start)
    "$DIR/ts3server_startscript.sh" start &
    exit $?
	;;
  stop)
    "$DIR/ts3server_startscript.sh" stop &
    exit $?
  ;;
  status)
    if [ -e "$DIR/ts3server.pid" ]; then
      if ( kill -0 $(cat "$DIR/ts3server.pid") 2> /dev/null ); then
        exit 0  # Server is running
      else
        exit 1  # Server seems to have died
      fi
    else
      exit 2  # No server running (ts3server.pid is missing)
    fi
  ;;
  log)
    cat logs/*.log > /tmp/ts3.log
    echo "/tmp/ts3.log";
    exit 0
  ;;
  *)
    exit 0
  ;;
esac
  • Die Schritte bis hierher müssen nur einmal durchgeführt werden. Alle nachfolgenden Schritte bei jeder neuen Version. Daher sind diese im nächsten Kapitel erklärt.

Neue TS3 Server Version

Folgende Schritte müssen bei jeder neuen Version des TS3 Servers gemacht werden. Voraussetzung ist, dass einmalig die Schritte im vorhergehenden Kapitel gemacht wurden (d.h. die Dateien müssen alle vorhanden sein).

  • Paket von der TeamSpeak Downloadseite laden: Es muss das Linux Server x86 Paket sein! Das Paket heißt z.B. teamspeak3-server_linux-x86-3.0.6.1.tar.gz.
  • Datei im Verzeichnis 'TS3_Server' speichern.
  • Datei mit einem Archivierprogramm öffnen. Man findet hier nur eine einzige Datei, z.B. teamspeak3-server_linux-x86-3.0.6.1.tar. Diese Datei auf package.tar umbenennen.
  • Archivierprogramm beenden. Die Datei auf package.tgz umbenennen.
  • Zur Klarstellung: Man sollte danach eine Datei im 'TS3_Server' Vezeichnis haben, die 'package.tgz' heißt. Öffnet man diese mit einem Archivierungsprogramm, dann findet sich darin eine Datei, die 'package.tar' heißt.
  • Das 'TS3_Server' Verzeichnis sollte nun so aussehen:
    Fehler beim Erstellen des Vorschaubildes: Die Miniaturansicht konnte nicht am vorgesehenen Ort gespeichert werden
  • Das 'scripts' Verzeichnis sollte so aussehen:
    Fehler beim Erstellen des Vorschaubildes: Die Miniaturansicht konnte nicht am vorgesehenen Ort gespeichert werden
  • Nun alle Dateien im 'TS3_Server' Verzeichnis markieren und zu einem Archiv hinzufügen (Rechtsklick bei 7-Zip und im Kontextmenü auswählen. Als Format muss TAR gewählt werden. Paket als TS3 Server 3.0.6.1.spk speichern (Versionsnummer anpassen).
  • Falls das Archivierungsprogramm die Dateiendung automatisch auf TAR ergänzt, die Datei nachträchlich manuell umbennen. Das Paket muss unbedingt die Dateindung .SPK haben!


Paket installieren

Erstinstallation

  1. Im Paket-Zentrum der Synology DS links oben auf Installieren/Aktualisieren klicken.
  2. Die erstellte .SPK öffnen, dann Weiter.
  3. Im Informationsbildschirm die Option 'Paket nach der Installation starten' aktivieren. Weiter.
  4. Es sollte die Meldung über die erfolgreiche Installation erscheinen.
  5. Im Paket-Zentrum ist nun das Logo und der Status ersichtlich. Läuft der Server nicht, dann manuell starten.
  6. Den TS3 Client starten und zur Synology DS verbinden. Es erscheint ein Dialog zur Eingabe des Berechtigungsschlüssels. Damit macht man sich zum Server Admin und ist Voraussetzung für die Konfiguration.
  7. Den Berechtigungsschlüssel (Token) holen:
    1. Im Paket-Zentrum beim TS3 Server auf Mehr klicken, und dann den Reiter Protokoll. Hier sollte man nun im Text folgende Stelle finden, die in etwas so aussieht:
      Fehler beim Erstellen des Vorschaubildes: Die Miniaturansicht konnte nicht am vorgesehenen Ort gespeichert werden
    2. Den Code nach dem Gleichheitszeichen muss man kopieren, wobei das leider etwas schwierig ist, weil man den Text nicht einfach markieren kann. Falls folgende Schritte nicht funktionieren, dann bleibt nur das manuelle Abschreiben über (muss man nur einmal machen).
    3. Im Browser auf Suchen gehen und nach 'token=' suchen. Der gesuchte Text ist nun ausgewählt. Nun mit [Shift/Umsch]+[Cursor rechts] die Markierung erweitern, bis der ganze Schlüssel markiert ist. [Ctrl/Strg]+[C] zum Kopieren drücken.
    4. In einem Texteditor den Text einfügen und nun nur den Teil nach dem Gleichheitszeichen markieren und erneut kopieren.
    5. Im TS3 Client in das Dialogfeld für den Berechtigungsschlüssel den Code einfügen ([Strg/Ctrl]+[V])... oder eben manuell eingeben.
  8. Dokumentation zur Konfiguration des TeamSpeak 3 Servers findet man im unteren Teil der TeamSpeak FAQ.
  9. Siehe auch TeamSpeak Addons.

Upgrade

  1. Paket nach obiger Anleitung erstellen.
  2. Paket installieren (wie oben über den Knopf 'Installieren/Aktualisieren').
  3. Sollte der Server danach nicht laufen manuell starten.


Erreichbarkeit von Außen

Folgende Ports müssen per NAT an die Synology DS weitergeleitet werden: Server Ports.

Als minimale Anforderung reichen:

  • Sprache: 9987 UDP
  • Dateimanager (evtl. auch nicht notwendig): 30033 TCP


Persönliche Anmerkungen

Ich kenne mich bei Linux eigentlich gar nicht aus und auch nicht wirklich mit Synology Paketen. Nachdem ich schon lange auf ein Paket warte und keines kam, habe ich mir diese Lösung nun in einem Gewaltakt erarbeitet. Es ist daher möglich, dass diese Lösung nicht in allen Punkten optimal ist oder Fehler beinhaltet (wobei bei mir bislang keine erkennbar waren). Ich hoffe auf entsprechende Ergänzungen bzw. Korrekturen von Leuten, die sich in diesen Dingen besser auskennen.

Wesentlich Anteil an der Lösung haben die Arbeiten von User Merty, der im englischsprachigen Synolog Wiki eine Paketerstellungsanleitung erstellt hat, und einige eigene Pakete anbietet.