Grundlegende Befehle auf der Kommandozeile: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Synology Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
K (Mehrere Dateien kopieren)
(Bereinigung alter Inhalte)
Zeile 81: Zeile 81:
  
 
===Mehrere Dateien kopieren===
 
===Mehrere Dateien kopieren===
{| border="0" cellpadding="0" style="text-align:left"
 
|-
 
|<pre>cp /sourceDirectory/*.* /destination</pre>
 
|-
 
|}
 
stand 2011 lautet der Befehl:
 
 
{| border="0" cellpadding="0" style="text-align:left"
 
{| border="0" cellpadding="0" style="text-align:left"
 
|-
 
|-
Zeile 168: Zeile 162:
  
 
===Alle Prozesse anzeigen===
 
===Alle Prozesse anzeigen===
{| border="0" cellpadding="0" style="text-align:left"
 
|-
 
|<pre>ps –ef</pre>
 
|-
 
|}
 
stand 2011 ist der Befehlzum anzeigen der Prozesse:
 
 
{| border="0" cellpadding="0" style="text-align:left"
 
{| border="0" cellpadding="0" style="text-align:left"
 
|-
 
|-

Version vom 26. September 2011, 20:41 Uhr

Inhaltsverzeichnis

Vorbemerkung

Wenn man sich z. B. über Telnet in der Kommandozeile der DiskStation befindet, kann man mit folgenden Befehlen grundlegende Funktionen ausführen.

Normalerweise kann man die Bearbeitung der Befehle mit Strg+C abbrechen.

Dateiverwaltung

In ein Verzeichnis wechseln

cd /directoryName

Wo befinde ich mich?

pwd

Verzeichnis erstellen

mkdir /directoryName

Verzeichnis anzeigen

dir
bzw.
ls

Größe eines Verzeichnisses mit Unterverzeichnissen anzeigen

du -ah /path/to/dir

Eine Datei suchen

find / -name fileName

Löschen einer Datei

rm fileName

Löschen eines Verzeichnisses mit Inhalt

rm -r directoryName
  • Achtung: nur mit größter Vorsicht verwenden

Umbenennen oder Verschieben einer Datei

mv /sourceDirectory/sourceFile /destination

Datei kopieren

cp /sourceDirectory/sourceFile /destination

Mehrere Dateien kopieren

cp /sourceDirectory/* /destination

Ein Verzeichnis mit Unterverzeichnissen kopieren

cp -r -p /sourceDirectory /destinationpath

Ein nicht-komprimiertes tar-Archiv (.tar) erstellen

Erstellt ein nicht-komprimiertes tar-Archiv aller Dateien und Unterverzeichnisse im aktuellen Verzeichnis:

tar -cvf archivefilename.tar *

Ein komprimiertes tar-Archiv (.tgz) erstellen

Erstellt ein komprimiertes tar-Archiv aller Dateien und Unterverzeichnisse im aktuellen Verzeichnis:

tar -cvzf archivefilename.tgz *

.tar Archive entpacken

Für nicht-komprimierte .tar Archive:

tar xvf file.tar

Für gzip komprimierte .tar.gz (oder .tgz) Archive:

tar xvzf file.tar.gz

System Verwaltung

Neustart der Synology Station

reboot

Herunterfahren der Synology Station

poweroff

Einen Prozess beenden

kill processID

Ein Programm beenden

killall programName

Aktuell laufende Prozesse anzeigen

top

Alle Prozesse anzeigen

ps –w

Sich das System-Logbuch anschauen

more /var/log/messages

Und wenn man das dynamisch haben will, quasi um eine log in realtime zu verfolgen

tail -f /var/log/messages

Sich das System-Start-Logbuch anschauen

dmesg | more

Ein IPKG-Programm suchen

ipkg list fileName
ipkg list fileName*

Ein IPKG-Programm installieren

Voraussetzung dafür ist eine Installation von IPKG selbst

ipkg install fileName

grundsätzlich davor immer ipkg update

Ein IPKG-Programm deinstallieren

ipkg remove filename

Dienste neu starten

apache

/usr/syno/etc/rc.d/S97apache-user.sh restart

zur Kompatibilität mit anderen LINUX-en kann man sich einen kleinen Script basteln der dann auf apachectl [start|restart|stop] hört, und der dann auch in der $PATH ist.
(dazu einfach auf der Konsole als root folgende Befehle nacheinander eingeben.)

touch /usr/sbin/apachectl
echo "#/bin/sh">/usr/sbin/apachectl
echo "/usr/syno/etc/rc.d/S97apache-user.sh $1">>/usr/sbin/apachectl
chmod 755 /usr/sbin/apachectl

danach kann man den Webserver wie gewohnt mit apachectl [start|restart|stop] steuern

appletalk

/usr/syno/etc/rc.d/S81atalk.sh restart

cron

/usr/syno/etc/rc.d/S04crond.sh stop
/usr/syno/etc/rc.d/S04crond.sh start

ftp

/usr/syno/etc/rc.d/S99ftpd.sh restart

index

/usr/syno/etc/rc.d/S66synoindexd.sh restart

iTunes

/usr/syno/etc/rc.d/S99iTunes.sh restart

mysql

/usr/syno/etc/rc.d/S21mysql.sh restart

nfs

/usr/syno/etc/rc.d/S83nfsd.sh restart

postgresql

/usr/syno/etc/rc.d/S20pgsql.sh restart

samba

/usr/syno/etc/rc.d/S80Samba.sh restart

SSH

/usr/syno/etc.defaults/rc.d/S95sshd.sh restart

System Informationen

Systemspeicher

cat /proc/meminfo

CPU Infos

cat /proc/cpuinfo

Verwendete Interrupts

cat /proc/interrupts

Verwendete Dateisysteme

cat /proc/filesystems

Linux Version

cat /proc/version

Geräte

cat /proc/mdstat

Umgebungsvariabeln

env

Physische und logische Partitionen

Für Systeme mit mehreren Laufwerken und erweiterte Infos
cat /proc/diskstats

oder für alle Systeme

cat /proc/partitions

Sonstiges

Terminal/Konsole Bildschirm löschen

clear

Einen Dump in eine Datenbank importieren

/usr/syno/mysql/bin/mysql --user=root --password=mein-pw meine-db < /volume1/dir/mein-dump.sql

mein-pw, meine-db und mein-dump sind dabei entprechend zu ersetzen. Wenn der Dump utf-8-kodiert ist, kann ein zusätzliches --default-character-set=utf8 notwendig sein.

Unnötige Dienste stoppen

Konvertirung der Bilder stoppen (convert)

Bremst oft stark das Kopieren der großen Datenmengen und verbraucht Arbeitsspeicher auch wenn Photostation abgeschaltet ist.

/usr/syno/etc/rc.d/S77synomkthumbd.sh stop