Downgrade der Synology-Firmware: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Synology Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Zeile 2: Zeile 2:
  
 
* Die aktuelle Firmware darf nicht einfach gelöscht werden. Wenn das bereits erfolgt ist, einfach die aktuelle Version zunächst nochmal neu installieren.
 
* Die aktuelle Firmware darf nicht einfach gelöscht werden. Wenn das bereits erfolgt ist, einfach die aktuelle Version zunächst nochmal neu installieren.
* Aus der alten Firmwaredatei (.pat) muss man nun die Datei "VERSION" extrahieren. Bei der .pat handelt es sich um ein TAR-Archiv. Es kann z.B. mit [http://www.7-zip.org 7-zip] entpackt werden.
+
* Aus der alten Firmwaredatei ('''.pat''') muss man nun die Datei "'''VERSION'''" extrahieren. Bei der .pat handelt es sich um ein TAR-Archiv. Es kann z.B. mit [http://www.7-zip.org 7-zip] entpackt werden.
* Die extrahierte Datei "VERSION" nun in einem Texteditor öffnen und den Eintrag "buildnumber="XXXX" in eine niedrigere Buildnummer abändern, als man vor hat zu installieren. Grund: Bei der späteren Installation der alten Firmware über das Webinterface bricht diese sonst mit der Meldung "Es ist schon eine aktuelle Firmwareversion installiert" ab. Beispiel (Downgrade von v0803 in v0728): Den Eintrag "buildnumber="0728" abändern in z. B. "buildnumber="072'''7'''". Anschließend diese Änderung unbedingt abspeichern!
+
* Die extrahierte Datei "VERSION" nun in einem Texteditor öffnen und den Eintrag "'''buildnumber="XXXX'''" in eine niedrigere Buildnummer abändern, als man vor hat zu installieren. Grund: Bei der späteren Installation der alten Firmware über das Webinterface bricht diese sonst mit der Meldung "Es ist schon eine aktuelle Firmwareversion installiert" ab. Beispiel (Downgrade von v0803 in v0728): Den Eintrag "buildnumber="0728" abändern in z. B. "buildnumber="072'''7'''". Anschließend diese Änderung unbedingt abspeichern!
 
* Modifizierte "VERSION"-Datei aus dem Patch nun auf die DS kopieren (z.B. ins Verzeichnis "public").
 
* Modifizierte "VERSION"-Datei aus dem Patch nun auf die DS kopieren (z.B. ins Verzeichnis "public").
* Über Telnet (z. B. mittels [http://www.chiark.greenend.org.uk/~sgtatham/putty PuTTY]) nach /etc.defaults verschieben (Anmeldung als "root". Gleiches Passwort wie beim "admin"!):
+
* Über Telnet (z. B. mittels [http://www.chiark.greenend.org.uk/~sgtatham/putty PuTTY]) nach '''/etc.defaults''' verschieben (Anmeldung als "root". Gleiches Passwort wie beim "admin"!):
  
 
<pre>mv /volume1/public/VERSION /etc.defaults</pre>
 
<pre>mv /volume1/public/VERSION /etc.defaults</pre>

Version vom 8. Januar 2009, 05:47 Uhr

Der Linux-Kernel und die Versionsinformationen liegen im Flash-Speicher. Deswegen ist ein Downgrade nur mit kleinen Tricks möglich.

  • Die aktuelle Firmware darf nicht einfach gelöscht werden. Wenn das bereits erfolgt ist, einfach die aktuelle Version zunächst nochmal neu installieren.
  • Aus der alten Firmwaredatei (.pat) muss man nun die Datei "VERSION" extrahieren. Bei der .pat handelt es sich um ein TAR-Archiv. Es kann z.B. mit 7-zip entpackt werden.
  • Die extrahierte Datei "VERSION" nun in einem Texteditor öffnen und den Eintrag "buildnumber="XXXX" in eine niedrigere Buildnummer abändern, als man vor hat zu installieren. Grund: Bei der späteren Installation der alten Firmware über das Webinterface bricht diese sonst mit der Meldung "Es ist schon eine aktuelle Firmwareversion installiert" ab. Beispiel (Downgrade von v0803 in v0728): Den Eintrag "buildnumber="0728" abändern in z. B. "buildnumber="0727". Anschließend diese Änderung unbedingt abspeichern!
  • Modifizierte "VERSION"-Datei aus dem Patch nun auf die DS kopieren (z.B. ins Verzeichnis "public").
  • Über Telnet (z. B. mittels PuTTY) nach /etc.defaults verschieben (Anmeldung als "root". Gleiches Passwort wie beim "admin"!):
mv /volume1/public/VERSION /etc.defaults
  • Jetzt kann man die alte Firmware über das Webinterface installieren.
  • Da ein Downgrade auf diese Weise von Synology nicht vorgesehen ist, kommt dabei allerdings einiges durcheinander. Daher muss jetzt nochmals die Systempartition gelöscht werden. Dazu den Reset-Knopf für etwa 4 Sek. gedrückt halten und nach dem Piepton direkt nochmals für etwa 4 Sek. drücken bis zum Piepton.
  • Jetzt lässt sich die alte Firmware über die Assistenten-Software sauber neu installieren.