Diskussion:IPKG: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Synology Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Warum wird die PATH auskommentiert ?)
(Warum wird die PATH auskommentiert ?)
Zeile 31: Zeile 31:
 
: das Frage ich mich auch. Warum muss das auskommentiert werden? --[[Benutzer:Raymond|Raymond]] 14:36, 31. Aug. 2012 (CEST)
 
: das Frage ich mich auch. Warum muss das auskommentiert werden? --[[Benutzer:Raymond|Raymond]] 14:36, 31. Aug. 2012 (CEST)
 
::Problem ist, das /opt/bin und /opt/sbin in PATH sein müssen. Das wird in /etc/profile erledigt, aber für root in /root/.profile wieder überschrieben, und deshalb wird vorgeschlagen, das auszukommentieren. --[[Benutzer:EL Duderino|EL Duderino]] 11:40, 2. Okt. 2012 (CEST)
 
::Problem ist, das /opt/bin und /opt/sbin in PATH sein müssen. Das wird in /etc/profile erledigt, aber für root in /root/.profile wieder überschrieben, und deshalb wird vorgeschlagen, das auszukommentieren. --[[Benutzer:EL Duderino|EL Duderino]] 11:40, 2. Okt. 2012 (CEST)
:::Durch auskommentieren die PATH Angebane aus .profile zu deaktivieren erscheint mir aber auch nicht sinnvoll. Richtiger wäre es diese zusammenzuführen, etwa indem man die PATH Zeile so anpasst: PATH=$PATH:/sbin:/bin:/usr/sbin:/usr/bin:/usr/syno/sbin:/usr/syno/bin:/usr/local/sbin:/usr/local/bin
+
:::Durch Auskommentieren die PATH Angabe aus .profile zu deaktivieren erscheint mir aber auch nicht sinnvoll. Richtiger wäre es diese zusammenzuführen, etwa indem man die PATH Zeile so anpasst: PATH=$PATH:/sbin:/bin:/usr/sbin:/usr/bin:/usr/syno/sbin:/usr/syno/bin:/usr/local/sbin:/usr/local/bin
  
 
== PATH Anpassung nur manuell möglich, damit ipkg auf DS212 / DSM4.0 gefunden wird? ==
 
== PATH Anpassung nur manuell möglich, damit ipkg auf DS212 / DSM4.0 gefunden wird? ==

Version vom 7. September 2013, 07:02 Uhr

Frage zum Kapitel: "Weitergehende Installation IPKG"

Bei mir führt "ln -s /volume1/@optware /opt" nicht zu einem funktionierenden Link. Der Zielodner heisst bei mir auch "opt" und nicht "@optware". Habe ich da was falsch verstanden? rau3

Die Optware Installation liegt eigentlich in /voume1/@optware. Auf diesen Ordner gibt es eine Verknüpfung nach /opt. Solange diese Verknüpfung nicht mit "umount /opt" aufgelöst wurde, wird ein "ln -s /volume1/@optware /opt" auch nicht funktionieren. Steht aber auch so oder so ähnlich im Text der Seite - meine ich zumindest. Wenn Du eine besser verständliche Formulierung findest, kannst Du das gerne ändern.

Trolli 11:40, 8. Feb. 2011 (UTC)

Die Optware wird scheinbar je nach DS-Modell in verschiedenen Verzeichnissen installiert. Bei der DS107 ist es /volume1/opt und bei mir sieht auch die /etc/rc.local etwas anders aus, aber das kann durch andere Manipulationen gekommen sein.

Joto, 10. Feb 2011

Die neuen IPKG-Skripte installieren alle nach /volume1/@optware. Das war früher allerdings mal anders. Zu Anfangszeiten wurde nach /volume1/opt installiert. Der Pfad variiert also nicht nach den eingesetzten Modellen, sondern hängt von der Version des Installationsskripts ab.

Trolli 21:36, 10. Feb. 2011 (UTC)

Frage zu opt

Einmal heißt es /etc/opt/, statt /opt/etc/. Muss es beides geben?

Nachdem rm -rf /opt passiert ist, wird später aber auf /opt/ eingegangen. Ist ab diesem rm dann implizit /volume1/@optware/ gemeint?

Warum wird die PATH auskommentiert ?

ist das ein Witz ? Habeeinenueblenmundgeruch 16:25, 8. Mär. 2012 (UTC)

das Frage ich mich auch. Warum muss das auskommentiert werden? --Raymond 14:36, 31. Aug. 2012 (CEST)
Problem ist, das /opt/bin und /opt/sbin in PATH sein müssen. Das wird in /etc/profile erledigt, aber für root in /root/.profile wieder überschrieben, und deshalb wird vorgeschlagen, das auszukommentieren. --EL Duderino 11:40, 2. Okt. 2012 (CEST)
Durch Auskommentieren die PATH Angabe aus .profile zu deaktivieren erscheint mir aber auch nicht sinnvoll. Richtiger wäre es diese zusammenzuführen, etwa indem man die PATH Zeile so anpasst: PATH=$PATH:/sbin:/bin:/usr/sbin:/usr/bin:/usr/syno/sbin:/usr/syno/bin:/usr/local/sbin:/usr/local/bin

PATH Anpassung nur manuell möglich, damit ipkg auf DS212 / DSM4.0 gefunden wird?

Bei mir gibt es auf der DS212+ / DSM 4.0 kein /root/.profile, nur ein /etc/profile. Selbst wenn ich in letzterem die PATH anpasse, reicht das nicht, ich muß jeweils nach Logon auf der Kommandozeile PATH="/sbin:/bin:/usr/sbin:/usr/bin:/usr/syno/sbin:/usr/syno/bin:/usr/local/sbin:/usr/local/bin:/opt/bin" eingeben, damit ipkg gefunden wird. Damit geht´s erst mal...