Bash: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Synology Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Konfigurationen: typo)
(Konfigurationen: typo)
 
Zeile 43: Zeile 43:
 
<pre>tty1@SeppelNAS:/usr/syno/pgsql/</pre>
 
<pre>tty1@SeppelNAS:/usr/syno/pgsql/</pre>
  
Das anpassen der Bash Prompt ist zu empfehlen, da z.B. durch die angabe des aktuellen Verzeichnisses
+
Das Anpassen der Bash Prompt ist zu empfehlen, da z.B. durch die Angabe des aktuellen Verzeichnisses
 
die Navigation im Filesystem einfacher wird.
 
die Navigation im Filesystem einfacher wird.
  

Aktuelle Version vom 8. Dezember 2018, 14:34 Uhr

Einleitung

Bash (Bourne-again-shell) ist eine Freie Software Unix-Shell und Teil des GNU-Projekt. Der Name ist absichtlich mehrdeutig und bedeutet unter anderem „wiedergeborene (born again) Shell“, „wieder einmal (eine) Bourne-Shell“ oder auch aus dem Englishen Bashing|to bash (schlagen, kritisieren, schlecht machen).


Installation

ACHTUNG!

Während der Installation sollte immer ein Konsolenfenster (SSH/Telnet) offen gehalten werden. Da durch eine Fehlkonfiguration, der Konsolen-Zugang nicht mehr erreichbar sein kann.


Bash kann über IPKG mit dem folgenden Befehl installiert werden:

ipkg install -A bash 

Nach der Installation über IPKG, muss in der Datei "passwd" in "/etc/passwd" die folgende Änderung vorgenommen werden:

Original:

root:x:0:0:root:/root:/bin/ash

Geändert:

root:x:0:0:root:/root:/opt/bin/bash

Konfigurationen

Die Bash Shell ermöglicht ein vielseitige Konfiguration des Ausgabe Prompts. Als Beispiel kann das vorkonfigurierte Prompt:

Schema:

[DS-Name] > 

Beispiel:

 SeppelNAS > 

in das folgende umgewandelt werden:

Schema:

 [Puttysitzung]@[DS-Name]:[Pfad von / zum aktuellen Verzeichniss]: 

Beispiel:

tty1@SeppelNAS:/usr/syno/pgsql/

Das Anpassen der Bash Prompt ist zu empfehlen, da z.B. durch die Angabe des aktuellen Verzeichnisses die Navigation im Filesystem einfacher wird.

Quellen

Quelle Einleitung

Ursprungs Thread:

Bash Prompt anpassen