MTU size kleiner als 1500 dauerhaft ändern

Aus Synology Wiki
Version vom 3. Mai 2013, 22:05 Uhr von EL Duderino (Diskussion | Beiträge)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fehler beim Erstellen des Vorschaubildes: Die Miniaturansicht konnte nicht am vorgesehenen Ort gespeichert werden
Der Inhalt dieser Seite ist veraltet. Sie sollte entweder aktualisiert oder vom Rest des aktiven Wiki abgetrennt werden, d.h. Wiki-Links auf anderen Seiten hierauf entfernen und Ähnliches. Dies ist keine Aufforderung zum Löschen der Seite.

Einsprüche bitte auf diese Seite unterhalb der Begründung schreiben.


Begründung: die MTU kann im DSM eingestellt werden

MTU steht für Maximum Transmission Unit und beschreibt die maximale Grösse der Nutzdaten die in einem Datenpacket übertragen werden können.

Ein Ethernetframe hat eine maximale Grösse von 1518 Byte. Davon beansprucht der Header 14 Byte und die Prüfsumme (Frame Check Sequence, FCS) weitere 4 Byte. Somit verbleiben genau 1500 Byte für Nutzdaten. Die MTU für Ethernet beträgt also 1500 Byte. Beim Internetzugang via DSL kommt auf der Verbindung zum Internetprovider häufig das Protokoll PPPoE zum Einsatz. PPPoE beansprucht in jedem Frame 8 Byte zur Übertragung von Verbindungsinformationen. Die MTU reduziert sich daher bei der Verwendung von PPPoE auf 1492 Byte. Durch den Einsatz weiterer Protokolle (z.B. L2TP) bei einigen Providern, kann sich die MTU noch weiter verringern. Den genauen Wert sollten man bei seinem Provider erfragen.

Man kann auch mit dem folgenden Befehl einfach testen:

ping IP-Adresse -f -l NUM

wobei NUM -> maximale Dezimalwert


Jetzt wollen wir MTU size auf einer Synology Box dauerhaft ändern und wir wissen was wir tun.

In meinem Fall DS 209+ II


Via SSH oder Telnet einloggen:


# cp /etc/synoinfo.conf /etc/synoinfo.conf_save


# vi /etc/synoinfo.conf

und folgende Werte wie folgt anpassen:

supportMTU="no"

eth0_mtu="1492"


Anschliessend:

# /etc/rc.network restart


oder die Synology Box einfach restarten und mit dem ifconfig eth0 kontrollieren:

station> ifconfig eth0

eth0      Link encap:Ethernet  HWaddr 00:11:32:05:53:32
          inet addr:192.168.2.13  Bcast:192.168.2.255  Mask:255.255.255.0
          UP BROADCAST RUNNING MULTICAST MTU:1492 Metric:1
          RX packets:271 errors:0 dropped:0 overruns:0 frame:0
          TX packets:243 errors:0 dropped:0 overruns:0 carrier:0
          collisions:0 txqueuelen:1000
          RX bytes:27897 (27.2 KiB)  TX bytes:54615 (53.3 KiB)
          Interrupt:18 Memory:c0004000-0


gruss

cccc