Export der iTunes-Mediathek auf die DS

Aus Synology Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Grundsätzliches und Backup

Änderungen an der iTunes-Mediathek sollte man nach Möglichkeit unmittelbar durch iTunes selbst erledigen lassen. ITunes speichert selbst keine Dateien ab, es legt nur einen Link zu den einzelnen Dateien in seiner Mediathek ab. Verschiebt man einzelne Dateien selbst per Hand, findet iTunes die Lieder nicht mehr, da die Verlinkung inaktuell ist. Es erscheint in diesem Fall die Meldung, dass die Datei nicht gefunden wurde. Genau dies passiert auch, wenn wir unser Musikverzeichnis einfach per Hand auf die DS schieben.

Bevor jedoch überhaupt irgendein Export angegangen wird, sollte man unbedingt ein Backup seiner bereits bestehenden iTunes-Mediathek anlegen. Wo dieses Backup angelegt wird, ist egal. Das macht man am besten per Hand:

Im aktuellen iTunes Verzeichnis (in iTunes ist der momentane Speicherort ersichtlich unter "Bearbeiten > Einstellungen > Erweitert") befindet sich auch die aktuelle Mediathek. Sie besteht aus den Dateien "iTunes Library.itl", "iTunes Library.xml", "iTunes Library Extras.itdb" und "iTunes Library Genius.itdb". Alle Dateien legt man sich vorsichtshalber als Kopie in einem anderen Verzeichnis ab. Dann kann in der Folge nichts mehr passieren, man kann die Mediathek jederzeit wieder herstellen.


>>> Eine Sicherung der Mediathek sollte ohnehin regelmäßig abgelegt werden!<<<

Export der Musik

Den eigentlichen Export der Musik sollte man idealerweise durch iTunes erledigen lassen. Wie oben schon erwähnt, speichert iTunes nur den Link zu der Musik. Dies kann auch bedeuten, dass die Musik in i-Tunes gemeinsam verwaltet wird, obwohl sie im Laufe der Zeit in unterschiedlichen Verzeichnissen abgelegt wurde. Wird der Export wie unten beschrieben durchgeführt, führt iTunes die Musik zusammen, so dass man letztlich seine komplette Musiksammlung in einem Zielverzeichnis vorfindet, fein säuberlich sortiert in einzelne Unterordner. Per Hand lässt sich dies kaum besser erledigen, auch wenn vielleicht der ein oder andere iTunes-Kritiker an seinem eigenen Ordnersammelsurium eisern festhält.


  • Zunächst bindet man das Zielverzeichnis als Netzlaufwerk ein.
  • Als nächstes ändert man den Speicherort/ das Zielverzeichnis der Mediathek in iTunes unter "Bearbeiten > Einstellungen > Erweitert". Idealer Weise wählt man hier das Musikverzeichnis der DS, da man dann auch z.B. über die Audio Station auf die Musik zugreifen kann.
  • Nun setzt man die beiden Häkchen unter dem Speicherort für "iTunes-Medienordner automatisch verwalten" und "Beim Hinzufügen zur Mediathek Dateien in iTunes-Medienordner kopieren". Das zweite Häkchen ist dabei optional. Es gilt nur für Musik, die später hinzugefügt wird.
  • Dann in iTunes unter "Datei > Mediathek > Mediathek organisieren" das Häkchen setzen für "Dateien zusammenlegen". Alle von iTunes verwendeten Mediendateien werden in den eingestellten Zielordner kopiert. Aber: Alle Originaldateien bleiben erhalten! Mit der anfangs erstellten Sicherung kann man somit zum ursprünglichen Zustand zurückkehren, weil sich die Links in der alten Mediathek nicht geändert haben. Optional kann man auch noch den zweiten Haken für "Auf iTunes-Medienverwaltung aktualisieren" setzen.


Schließlich sollte man eine Sicherung seiner neu erstellten Mediathek erstellen, da die aktuellen Verknüpfungen ja auf die DS verweisen.

Die alten Dateien können nun gelöscht werden, nachdem man den erfolgreichen Export überprüft hat.

Zwischen Mediatheken wechseln

Beim Start von iTunes kann man durch Halten der "Shift-Taste" (Windows) oder der "Alt-Taste" (Mac) eine Mediathek auswählen. Somit können auch mehrere Mediatheken (an unterschiedlichen Speicherorten) parallel genutzt werden.